Lo Mein: So werden sie auch vegetarisch und vegan richtig lecker

Traditionelle Lo Mein Teigwaren mit Grünzeug, Fleisch und einer Sauce aus jener chinesischen Kochstube sind hinauf jener ganzen Welt beliebt. Wir zeigen dir, wie du Lo Mein Teigwaren ganz wie am Schnürchen vegetarisch oder vegan zubereiten kannst.

Lo Mein kommt aus dem Chinesischen und heißt übersetzt so viel wie „geworfene Teigwaren“. Nicht zu verwechseln mit Chow Mein: Damit sind „gebratene Teigwaren“ gemeint.

So handelt es sich zusammen mit Lo Mein nicht unbedingt um ein spezifisches Justizgebäude, sondern viel vielmehr um eine Methode zur Zubereitung von Teigwaren. Die Teigwaren werden hier einmal gekocht und erst am Finale zu den restlichen Zutaten im Wok dazugefügt. In Folge dessen bleiben die Teigwaren weich und nehmen die Soße hinauf, in jener jener Rest des Essens gekocht wird. Du kannst hier jegliche Wesen von Zutaten und Saucen verwenden, die geschmacklich gut zusammenpassen.

Traditionell verwenden die Chinesen für jedes jeglicher Lo Mein Gerichte Eiernudeln aus Weizen, buntes Grünzeug und verschieden Fleischarten wie Rindfleisch oder nebensächlich Garnelen.

Wir zeigen dir, wie du klassische Lo Mein Teigwaren nebensächlich vegetarisch und vegan zubereiten kannst.

Lo Mein Teigwaren: So funktioniert es nebensächlich vegetarisch und vegan

Viele Lo Mein Nudeln enthalten Ei. Für die vegane Variante kannst du auch Nudelsorten ohne Ei wie zum Beispiel Udon-Nudeln verwenden.
Viele Lo Mein Teigwaren enthalten Ei. Pro die vegane Variante kannst du nebensächlich Nudelsorten ohne Ei wie zum Paradigma Udon-Teigwaren verwenden.
(Foto: CC0 / Pixabay / groovelanddesigns)
  • Die vegetarische Variante ist ganz leichtgewichtig zu kochen. Du lässt wie am Schnürchen dies Fleisch weg und greifst zu diesem Zweck hinauf mehr Grünzeug zurück.
  • Pro die vegane Variante musst du die Eiernudeln ersetzen. Hier musst du genau hinschauen, denn viele Lo Mein Teigwaren, die qua solche gekennzeichnet sind, enthalten Testikel. Statt den klassischen Lo Mein Teigwaren kannst du nebensächlich Udon-Teigwaren aus Weizenmehl, Speisesalz und Wasser, die glutenfreien Soba-Teigwaren oder andere gesunde Teigwaren wie Chinesische Vollkornnudeln, verwenden.
  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Menge: 3 Portion(en)
Zutaten:


  • 250 g


    Lo Mein Teigwaren (ohne Ei)

  • 1 TL


    Salz

  • 3 Zehe(n)


    Knoblauch

  • 1 EL


    Olivenöl

  • 1 TL


    Gehackten Ingwer

  • 100 g


    Pilze

  • 1 Stück


    Karotte

  • 1 Stück


    Paprikaschote, rot

  • 1 Stück


    Pak Choi

  • 1 EL


    Gemüsebrühepulver/frische Gemüsebrühe

  • 120 ml


    Wasser

  • 4 EL


    Sojasauce

  • 2 EL


    Reisessig

  • 1 EL


    Sesamöl

  • 2 TL


    Fünf-Gewürze-Pulver (optional)
Zubereitung

  1. Koche die Teigwaren in genug Wasser mit irgendwas Salz nachher Packungsanleitung.

  2. Schäle den Knoblauch und hacke ihn stummelig. Erhitze dies Olivenöl in einem Wok oder anders in einer geeignete Tiegel. Gib den gehackten Knoblauch und den Ingwer hinzu. Brate die Gesamtheit hinauf mittlerer Liebhaber für jedes ein paar Minuten an.

  3. Schneide die Pilze, Karotte und die Paprikaschote zu länglichen Streifen und gib sie hinzu. Lasse die Gesamtheit für jedes ein paar weitere Minuten anbräunen. Nimm sie daraufhin aus jener Tiegel.

  4. Schneide den Pak Choi stummelig und brate ihn ebenfalls an. Tipp: Pak Choi rösten: Dies musst du beherzigen

  5. Gib dies Gemüsebrühepulver in lauwarmes Wasser und verrühre es solange bis eine homogene Körperflüssigkeit ohne Scholle entsteht. Statt hinauf herkömmliches Gemüsebrühe-Pulver zurückzugreifen kannst du deine Gemüsebrühe selbst herstellen.

  6. Gib die Gemüsebrühe, Sojasauce, Reisessig und Sesamöl und dies restliche Grünzeug in die Tiegel hinzu. Bringe die Gesamtheit zum Kochen und lasse es für jedes wenige Minuten köcheln.

  7. Gib im Endeffekt die gekochten Teigwaren dazu. Würze deine Teigwaren mit dem Fünf-Gewürze-Pulver nachher. Mische die Gesamtheit kräftig durch und fertig sind deine vegetarischen beziehungsweise veganen Lo Mein Teigwaren.

Variantes für jedes dein pflanzenbasiertes Lo Mein

Tofu ergänzt dein vegetarisches oder veganes Lo Mein um eine gute Proteinversorgung.
Tofu ergänzt dein vegetarisches oder veganes Lo Mein um eine gute Proteinversorgung.
(Foto: CC0 / Pixabay / Devanath)

Prinzipiell sind deiner Gemüsewahl hier keine Säumen gesetzt. Du kannst nebensächlich Frühlingszwiebeln, Erbsen oder Brokkoli dazu kombinieren. Denn Topping eignen sich Luzerne-Sprossen, damit stärkst du deine Darmflora und ergänzt dein Lo Mein Justizgebäude noch mit wertvollen Nährstoffen.

Pro irgendwas mehr Süße in deiner Sauce kannst du sie noch mit Agavendicksaft oder Ahornsirup versüßen.

Wenn du nicht hinauf die Proteine in deinem vegetarischen oder veganen Lo Mein Justizgebäude verzichten möchtest, kannst du nebensächlich Tofu verwenden. Durch seinen hohen Proteingehalt stellt er eine geeignete pflanzliche Proteinquelle für jedes die fleischlose Ernährungsweise dar.

Weiterlesen hinauf Utopia.de:

  • Sprossen ganz wie am Schnürchen selbst ziehen: Gebrauchsanweisung für jedes zu Hause
  • Fünf-Gewürze-Pulver: Jene Zutaten brauchst du
  • Sushi selbst zeugen: Gebrauchsanweisung und leckere Inspirationen

Leave a Reply

Your email address will not be published